Monthly Archives for November 2010

Mandanteninformation Dezember 2010

Für den Monat Dezember 2010 haben wir einige Entscheidungen ausgewählt, die
Sie interessieren könnten oder möglicherweise sogar betreffen. Zum Beispiel:

Arbeitgeber dürfen die Lohnsteuerkarten 2010 ihrer Arbeitnehmer zum Jahresende
nicht vernichten, weil die Eintragungen auf dieser Lohnsteuerkarte auch für
den Steuerabzug 2011 zugrunde zu legen sind. Die zum 01.01.2011 beabsichtigte
Einführung elektronischer Steuerabzugsmerkmale ist verschoben worden.

Zinsen auf Einkommensteuererstattungen sind steuerfrei. Es ist allerdings damit
zu rechnen, dass der Gesetzgeber kurzfristig eine Änderung herbeiführt, sodass
die Freude über die Entscheidung des Bundesfinanzhofs nicht lange anhalten wird.

Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen?
Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Blitzlicht_12-2010_WEB

Mandanteninformation November 2010

Für den Monat November 2010 haben wir einige Entscheidungen ausgewählt, die
Sie interessieren könnten oder möglicherweise sogar betreffen. Zum Beispiel:

Hatte ein Unternehmer die Vorsteuer aus einer fehlerhaften Rechnung abgezogen,
führte dies bisher dazu, dass der Vorsteuerabzug erst für den Voranmeldungszeitraum,
in dem der Unternehmer eine berichtigte Rechnung erhielt, möglich war.
Nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs wirkt die Berichtigung
einer fehlerhaften Rechnung auf den Zeitpunkt ihrer erstmaligen Erteilung zurück.

Bisher hat die Finanzverwaltung die Ausgabe von Gutscheinen nicht als steuerbaren
Umsatz behandelt. Erst die Einlösung der Gutscheine löste Umsatzsteuer
aus. Ab sofort unterliegt schon die Ausgabe von Gutscheinen der Umsatzsteuer.

Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen?
Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Blitzlicht_11-2010_WEB